QR Code: Link zu dieser Seite
Sponsoren & Partner
Jugend Trainiert Für OlympiaDeutsche Schulsportstiftung
Noch

Winterfinale in Nesselwang vom 19. bis 23. Februar 2017
Facebook SiteTwitter SiteYoutube Channel
Schwimmen Triathlon 2015

Trainingstipps

JTFO-Trainingstipps

Unter dieser Rubrik werden Trainingstipps für die verschiedenen JTFO-Sportarten eingestellt, die von den beteiligten Sportfachverbänden zur Verfügung gestellt werden. Dabei handelt es sich sowohl um Trainingskonzepte von Bundes- und Landestrainern als auch um Übungseinheiten, die speziell für den Sportunterricht in Schulen konzipiert worden sind.
Ein Blick auf die Seiten und Angebote lohnt sich also: 

Weitere Sportarten folgen - zum Beispiel Tischtennis:

Tischtennis ist der schnellste Rückschlagsport der Welt. Auf einer Distanz von oft nur drei Metern rast der Ball mit Spitzengeschwindigkeiten von 150 km/h hin und her, damit hat der Spieler nur wenige Millisekunden Zeit für den Rückschlag. Die Spieler müssen hohes Reaktions- und Antizipationsvermögen mit Ausdauer, Schnellkraft und Körperbeherrschung verbinden. In Deutschland zählt Tischtennis zu den bedeutendsten Volkssportarten. Rund 600.000 Aktive sind in ca. 10.000 Vereinen organisiert. Damit rangiert die Sportart auf Platz 12. Hinzu betreiben in Deutschland rund 10 Millionen Freizeitspieler die Sportart Tischtennis. Alles was zum Spielen benötigt wird ist ein Schläger, ein Ball, ein Tischtennistisch und ein Netz. Beim Kauf oder Ausleihen eines Schlägers muss darauf geachtet werden, dass die Beläge glatt sind (Noppen innen), aber eine griffige Oberfläche besitzen. Den Regeln entsprechend muss ein Belag rot und der andere schwarz sein. Mit welchem Belag Vor- bzw. Rückhand gespielt wird, kann jeder Spieler selbst entscheiden. 

Verschiedene Spielformen wie beispielsweise der Rundlauf (chinesisch) erleichtern den spielerischen Einstieg in die Sportart Tischtennis.

Spielidee: Es spielen mehrere Spieler an einem TT-Tisch den TT-Ball hin und her. Zwischen den einzelnen Schlägen muss die Tischhälfte gewechselt werden. Alle Spieler bewegen sich gegen den Uhrzeigersinn. Bei einem Fehler scheidet der verursachende Spieler aus. Sind nur noch 2 Spieler übrig, so spielen diese ein Endspiel (z. B. bis zum 3. Punkt). Danach beginnen alle Spieler wieder von vorne.

Variationen:   

  • Die Bedingungen bleiben bestehen, aber die Schlagtechniken werden geändert
  • Die Bedingungen am Tisch werden noch weiter erschwert:
    • Platzierung (z. B. nur parallel spielen, Handtuchabdeckung auf einer Tischhälfte)
    • Änderung der Netzhöhe
    • Änderung der Ballgröße (Softball, kleiner Vollgummiball, großer TT-Ball) 
  • Veränderungen am Tisch oder bei den Laufwegen (Seitenwechsel) 

Material:

  • Pro TT-Tisch: 3 - 8 Spieler 
  • Je Spieler: TT-Schläger & TT-Ball

Weitere Informationen zu Grundschlägen, Material, Technik, Regeln und Spiel- und Wettkampfformen gibt es auf der Homepage des DTTB.  

Zur StartseiteDruckansichtnach oben